P

Wurfscheibenschießen

Die kleine Sparte der Wurfscheibenschützen ist seit über 30 Jahren fester Bestandteil unserer Sportschützenabteilung. Sie wurde viele Jahre von den leider verstorbenen Johann Klintworth geleitet, seit 2004 ist Rolf Tibken als Wurfscheibenobmann verantwortlich.

Die Wettkämpfe und auch das Training werden jedes Jahr im Sommer auf der Schießstandanlage der Jägerschaft Stade in Ohrensen ausgetragen. Das Wurfscheibenschießen (Früher:Tontaubenschießen) wird mit Schrotflinten ausgetragen. Ziel ist es, die mittels einer Wurfmaschine ausgeworfenen Tonscheiben in der Luft zu treffen. Es werden pro Durchgang 25 Scheiben in den Diziplinen "Trap" und "Skeet" beschossen.

Wie jede Schießsportart bedarf es einiger Übung, aber mit ein wenig Talent und ständigem Training sind sehr schnell ordentliche Ergebnisse erzielbar.